Wahlprogramm 2020 - 2025

 

Unsere 5 Handlungsfelder für die Großgemeinde Wadersloh

Das Hauptanliegen der FWG Wadersloh e.V. ist:


Mit der breiten Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde zukunftsweisende Entscheidungen für eine nachhaltige Entwicklung aller drei Ortsteile der Großgemeinde in den nächsten Jahren herbeizuführen. Um die politische Kraft der FWG Wadersloh zu stärken und mehr Mitgestaltungsmöglichkeiten zu erlangen, benötigen wir Ihre Stimme, Ihr Vertrauen und Ihre aktive Unterstützung.
Nur so werden wir mit Ihnen in unserer Gemeinde für die Zukunft eine nachhaltige Veränderung in vielen Bereichen herbeiführen. Dass wir dieses können, haben wir im Laufe unseres 30-jährigen Wirkens in der Kommunalpolitik deutlich unter Beweis gestellt. Das Windrad am Klärwerk beweist dies weithin sichtbar.

Wir sind die Garanten für „grüne Poltik“ in unserer Gemeinde. Wir stehen für Klimaschutz, Einsatz erneuerbarer Energien, umweltfreundlichen Verkehr und eine nachhaltige Landwirtschaft, die uns hilft die Artenvielfalt in unserer Region zu erhalten. Wir achten darauf, das bei allen kommunalpolitische Entscheidungen in der Gemeinde immer auch ökologische Gesichtspunkte und der Gedanke der Nachhaltigkeit berücksichtigt werden.

 

Uns, der FWG Wadersloh, ist daran gelegen junge Menschen für die kommunale Politik zu begeistern. Die Jugend ist unsere Zukunft, die schwierige Fragen zum Beispiel zum Klimaschutz auf lokaler Ebene bald entscheiden muss. Daher unterstützen wir ausdrücklich
Projekte in unserer Gemeinde wie „Beweg-Was“ und das „Jugendforum“. Junge Menschen erhalten bei uns Gehör, Stimme und Verantwortung.

Wir unterstützen bei dieser Wahl erneut unseren parteilosen Bürgermeister Christian Tegelkamp. Er ist für uns ein verlässlicher und kreaktiver Partner bei der Weiterentwicklung unserer Gemeinde im Sinne unserer politischen Überzeugungen.

 

Damit wir unsere Ideen auch in die Tat umsetzen können, geben Sie uns in den drei Ortsteilen Diestedde, Liesborn und Wadersloh Ihre Stimme.

 

Wir haben unser Wahlprogramm für die Großgemeinde Wadersloh in fünf grundlegende Themen- bzw. Handlungsfelder aufgeteilt:

Dies sind unsere 5 Handlungsfelder:

Umweltschutz und Weiterentwicklung unseres kommunalen Lebensraum

 

Die FWG setzt sich auch weiterhin für den Erhalt der heimischen Natur und Artenvielfalt in unserer Gemeinde ein. Das sind wir den nachfolgenden Generationen schuldig, um in einem guten Umfeld leben zu können.

 

Unsere Einzelpunkte:


  • die gesamte Bandbreite der heimischen Fauna und Flora nachhaltig schützen und erhalten
  • Erarbeitung eines Klimakonzeptes für die Gemeinde
  • Einrichtung eines Klimabeirates
  • Schaffung von Anreizen zur Niederlassung von Ärzten (Hausarztstipendium, Land-Tag für Ärzte auf Einladung der Gemeinde)
  •  Aufrechterhalten des Frackingverbots zum Grundwasserschutz 
  • Förderung regenerativer Energien sowie Energiesparmaßnahmen
     
 
  • Schaffung mehrjähriger Blühstreifen an Straßenrändern
  • Begrünung des Rundwanderweges rund um Wadersloh
  • Renaturierung von Mühlen-, Rott-und Liesebach, sowie der Glenne
  • Anpflanzung von Bäumen im öffentlichen Raum
  • Aktionen zur Müllvermeidung und -trennung
  • Etablierung eines „Unverpackt-Programms“ in Lebensmittelläden
  • weiterhin kostenlose Abgabe von Hundekotbeuteln
  • Aktionsplan „Wadersloh -Plastiktütenfreien Kommune

Bauliche Entwicklung in den 3 Ortsteilen


Alle drei Ortsteile sollen ihren dörflichen Charakter beibehalten, denn jeder ist für sich einzigartig, womit sich die dort lebenden Menschen auch identifizieren. Dennoch sind Ideen gefragt, um die Ortsteile auch weiterhin attraktiv und lebenswert zu halten.


Räumliche Planung und Entwicklung :


  • Ausweisung und Erschließung von klimagerechten Baugebieten
  • Renovierung bzw. Neubau der Feuerwehrgerätehäuser in allen drei Ortseilen, um auch zukünftig die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu sichern
  • Fortführung der Gestaltung des Realschulkampusses
  • Gesamtkonzeption für den Bereich des Gymnasiums Johanneum
  •  Schaffung barrierefreier Haltestellen für ÖPNV und Schulbusverkehr
  • Schaffung einer eingezäunten Hundeauslaufwiese
  • Verhinderung der Zersiedelung der Landschaft durch Stallanlagen auf der „grünen“ Wiese. Versagung des gemeindlichen Einvernehmens
  • Schnelles Internet in allen drei Ortsteilen
  • Unterstützung der Baumaßnahmen zum Musseum Abtei Liesborn

Bauen und Wohnen

 

  •  Schaffen einer Konzeption „Jung kauft Alt“ mit einer gemeindlichen Angebotsplattform für verkaufsbereite Besitzer von Häusern oder Wohnungen
  • Errichtung einer Mehrgenerationen-Wohnanlage
  • Schaffung bezahlbaren Wohnraums für junge Familien
  • Sicherung aller Regenrückhaltebecken
  • Förderung von Bauprojekten zum barrierefreien Wohnen
  • Wettbewerb für umweltfreundliche Vorgärten


Bildung, Soziales, Kultur, Sport und Vereine

Unsere Aufgabe sehen wir darin, Familien, älteren Menschen, Bürger/Innen mit körperlichen Einschränkungen, Kindern und Jugendlichen in ihrem Lebensalltag in ihren Anliegen zu unterstützen.

Das geht aber nur, wenn sie in einem sicheren und intakten Umfeld leben können. Wir setzen uns dafür ein, dass in der Gemeinde die Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden.

Soziales:


  • Einführung einer Begrüßungsveranstaltung für Neubürger
  • weitere Unterstützung der Flüchtlingshilfe

Kinder-, Jugend-und Familien:


  • Einrichtung eines Jugendforums
  • Etablierung eines Jugendtreffs in Diestedde
  • Unterstützung für junge Familien mit Neugeborene
  • Einrichtung eines Seniorenbeirates

Bildung:


  • Sicherung des Gymnasialschulstandortes Wadersloh
  • Erhalt der Grundschulen in den drei Ortsteilen im Rahmen des bestehenden Grundschulverbundes
  • Weiterentwicklung der Digitalisierung für alle Schulformen der Gemeinde
  • sinnvolle Erweiterung des OGS Gebäudes an der Grundschule in Wadersloh

    Neubaugebiet


      Kultur:


      • Aufwertung des Liesborner Kulturpfades
      • Verschönerung der Stromkästen durch künstlerische Gestaltung in allen drei Ortsteilen
      • Unterstützung der VHS und Musikschule

      Sportförderung:

      • Errichtung eines Calisthenics Parks in Diestedde
      • Fortführung der finanziellen Unterstützung des Stromberger Freibades 

      Vereine:

      • Unterstützung der ehrenamtlichen Vereinsarbeit in unserer Gemeinde

      Verkehr

      Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass die Menschen vielfach aufgrund der geänderten Verhältnisse einen anderen Weg der Mobilität nutzen.Die FWG hat sich schon immer für die Einbindung von Bus, Bahn und Fahrrad eingesetzt. Hier sollte jetzt ein praktisches Umdenken bei den Verkehrsplanern stattfinden.

      Unsere Einzelpunkte:


      • Unterstützung der klimafreundlichen Wiederinbetriebnahme der Bahntrasse Münster-Lippstadt
      • Barrierefreier öffentlicher Raum
      • Programm zur Sanierung der Wirtschaftswege schaffen
      • Ausbau weiterer Ladestationen für E-Fahrzeuge
      • Konzeption eines gemeindlichen Radwegenetzes
      • Schaffung weiterer überdachter Rastplätze an Radwegen
      • Unterstützung der Bürgerbuslinien Wadersloh

        Klassenzimmer

      Wirtschaft und Tourismus


      In Sachen Finanzen plädiert die FWG auch weiterhin für eine Haushaltspolitik mit Augenmaß. Unser weiteres Handeln hängt von einer guten Gemeindefinanzierung ab. Dieses ist aktuell umso wichtiger aufgrund der zu erwartenden Einbußen im Zuge der Corona-Pandemie im Bereich des Steueraufkommens und der Erhöhung von Umlagenerträge. Wir hoffen, dass der Bund und die Landesregierung durch einen Rettungsschirm die Kommunen finanziell absichern werden.

      Die Tourismusförderung und -entwicklung in der Gemeinde Wadersloh werden wir weiter aktiv unterstützen durch

      • Errichtung einer “netten Toilette” in jedem Ortsteil
      • Schaffung von Flugzonen für Drohnen
        (Entwickler könnten sich niederlassen)
      • weitere Unterstützung der Vermarktung des
        Gewerbegebietes “Centralia Park”
      • Gewerbetreibende weiterhin gut betreuen
      • Neuinvestoren und Jungunternehmern Perspektiven aufzeigen
      • Förderung regenerativer Energien unter Einbeziehung von
        Bürgerbeteiligungen
      • Umstrukturierung des Fuhrparks der Gemeinde mit umweltfreundlichen Fahrzeugen

      Einen Punkt haben wir noch zum Schluss:

      Sollte die AfD in Wadersloh möglicherweise in den Rat gewählt werden, so lehnen wir jegliche Form der Zusammenarbeit mit einer Gruppierung ab, die leugnet, dass der Klimawandel nicht menschengemacht ist und unter anderem den „Klimaschutzplan 2050“ der Bundesregierung aufheben will (beides ist nachzulesen auf der AfD Webseite).