Antrag der FWG auf stufenweise Einführung der papierlosen Ratsarbeit

FWG Antrag erfolgreich umgesetzt

DIe digitale Rats- und Ausschussarbeit ist am 01.09.2021in Wadersloh gestartet. Wir hoffen, dass es ein Erfolg wird und wir somit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten können, da auf sehr viel gedrucktes Papier verzichtet werden kann.




An den Bürgermeister der Gemeinde Wadersloh
 o.d vert. im Amt.


Antrag der FWG auf stufenweise Einführung der papierlosen Ratsarbeit


Die Coronakrise hat es gezeigt, wie wichtig eine digitale Vernetzung und Informationsweitergabe sind. Um dies zukünftig zu verbessern und auch um Ressourcen zu schonen (weniger Papier, weniger Druck- und Portokosten) stellen wir den folgenden Antrag. 


Viele Rats- und Ausschussmitglieder verfügen mittlerweile über die geeignete Ausstattung, um die Einladungen und Protokolle zur Vorbereitung auf die Sitzungen zu lesen und diese dann auch in der Sitzung vorliegen zu haben. Da es nicht so einfach ist ganz auf Papier zu verzichten und wir auch alle Ratsmitglieder bei diesem Prozess mitnehmen möchten, wollen wir einen abgestuften Einstieg in die papierlose Ratsarbeit.

Da sich nach der Kommunalwahl am 13.09.2020 die Zusammensetzung im Gemeinderat verändert, scheint dies der richtige Zeitpunkt schon zu Beginn die Weichen für weniger Papiereinsatz zu stellen.


Wir stellen somit folgenden Antrag:


1. Die Verwaltung wird beauftragt zum Beginn der nächsten Ratsperiode von allen Rats- und Ausschussmitgliedern die E-Mailadressen abzufragen und alle Einladungen für Eröffnungen oder sonstige Ereignisse per E-Mail zu versenden.


2. Die Verwaltung wird beauftragt alle Einladungen und Protokolle der Rats- und Ausschusssitzungen nur noch per E-Mail zu verteilen. Im Einzelfall soll die Möglichkeit bestehen auf Nachfrage die Einladung und Protokolle weiterhin in Papier zu bekommen.


3. Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob es eine geeignete Software gibt, um die Einladungen und Protokolle zu lesen und zu bearbeiten und wie hoch die Kosten sind, wenn diese dann für alle Rats- und Ausschussmitglieder angeschafft würde.


Mit freundlichen Grüßen


Gez. Verena Sadlau
Stellv. Fraktionsvorsitzende